Your browser does not support JavaScript!

News

News

Jahreshauptversammlung

Wie jedes Jahr treffen sich die Mitglieder des SV Immoreal Westendorf um sich die Erfolge und Verbesserungsmöglichkeiten genauer anzuschauen.

Dieses Jahr trifft sich der Verein am Freitag, den 11. November 2016, um 19:30 Uhr im Restaurant FeinSinn. Auf der Tagesordnung stehen neben den klassischen Punkten auch die Neuwahlen des Vorstandes. Wir freuen uns, dass sich junge und motivierte Mitglieder in den Vorstand des SVWs einbinden möchten.

Weitere und genauere Infos folgen nächste Woche.

 

Highlight im Waldstadion – unsere U4 spielt ihr erstes Spiel

 

U4 – das erste Fußballspiel!

Noch nie gab es so etwas im Waldstadion zu sehen. Drei und vier jährige Youngstars kickten im Derby gegen die U4 aus Hopfgarten. Was für ein Showdown! Kritiker behaupten, dass die Trikots zu groß waren - dem kann der SVW nur zustimmen. Nichts desto trotz gaben die Jungs und Madls alles und waren mit unglaublich viel Freude bei der Sache. Trainer der Talente ist kein geringerer als unser sportlicher Leiter Matthäus Pöll: „Ich war schon bei unserem ersten Training überrascht wie groß der Andrang war und mit welcher Freude die Kinder dabei sind. Es bereitet mir riesen Freude mit unseren nächsten Stars zu trainieren und den Kindern anscheinend auch.“

Nach dem Spiel hatten die Kinder noch die Ehre mit unserer Kampfmannschaft auf das Spielfeld einzulaufen. Die U4 Mannschaft ist im August ins Leben gerufen worden und heute kann man sagen es war ein voller Erfolg!

 

Nach dem 5:1 Sieg muss die U9 eine Niederlage hinnehmen

Es hat nicht geklappt gegen Hochfilzen. Die Jungs und Madls spielten einen klasse Fußball und gehen auch in der 7. Minute durch Vorderwinkler Peter in Führung. Doch der Gegner konnte die Partie kurz darauf drehen und gewinnt am Ende das Match. Trotzdem war es eine klasse Leistung unserer U9 und am Wochenende geht es nochmal gegen Kitzbühel heiß zur Sache. Auf geht’s und hoffentlich mit einem Sieg verabschiedet sich die Mannschaft in die Winterpause.

 

U10 ließ nichts anbrennen

 Doppelpack von Fuchs Matthias, Doppelpack von Wurnitsch Samuel und Hattrick von Dickson-Turner Lorenz. Vielmehr muss man hier nicht erwähnen. Eine Teamleistung die man in dieser Altersstufe selten zu Gesicht bekommt. Am Ende gewinnt unsere U10 gegen Hochfilzen klar mit 1:8 und wir wünschen den Jungs und Madls viel Glück im letzten Spiel der Saison gegen Kitzbühel am kommenden Samstag.

 

Auch die U12 nimmt 3 Punkte aus Hochfilzen mit

Spannung war garantiert in einer heißen Partie zwischen der SPG St. Ulrich/Hochfilzen und Westendorf. Am Ende entscheidet ein Treffer von Reich Julian in der 25. Minute das Match. Die  solide Abwehr der Westendorfer war hier der Matchwinner. An dieser Stelle verabschiedet sich die U12 in die verdiente Winterpause und greifen im Frühjahr wieder an.

 

U14 unterliegt knapp im Waldstadion

Trotz hervorragender Partie unterliegt unsere U14 der Spielgemeinschaft Unterland. Antretter Jakob bringt in der 26. Spielminute die Hausherren in Führung, doch nach der Pause gelang es dem Gegner 3 Tore in kurzer Zeit zu erzielen. Schermer Paul gelingt noch der Anschlusstreffer, jedoch reicht am Ende die Zeit nicht für den Ausgleich. Auch der U14 wünschen wir eine schöne Winterpause.

 

Zweite Kampfmannschaft mit einem sehr unterhaltsamen 3:3

Deutlich offensiver ging unsere Mannschaft an die Partie heran als in den vorherigen Spielen. Die Umstellung auf die 3er-Kette sollte ein Überzahlspiel im Mittelfeld zur Folge haben. Es wurde auch das Pressing höher angesetzt.

Diese Umstellung scheint Anfangs super zu Funktionieren. In der 12. Minute bejubelte Antretter Florian sein erstes Tor für die zweite Kampfmannschaft und das macht er Weltklasse. Gekonnt überlupft er den Torhüter der Gäste, als hätte er sein ganzes Leben nichts anderes gemacht. Danach bestimmte weiterhin unser Team das geschehen. Jedoch kleine Unaufmerksamkeiten in der Defensive werden bestraft und somit geht es mit 1:1 in die Pause.

Kurz nach Wiederanpfiff der Schock für die Westendorfer. In der 48. Minute steht es auf einmal 1:2 und es sollte noch schlimmer kommen. In der 60. Spielminute sogar das 1:3. Die Westendorfer zeigten Moral und konnten zurück schlagen! Patrick Hirschbichler, a.k.a. Homasta, ist eiskalt vor dem Tor und beweist nach einem Fehler in der St. Johanner Abwehr wieder einmal seine Klasse. Anschlusstreffer für Westendorf!

80. Minute, Freistoß für Westendorf an der Mittelinie. Ein Fall für Hannes Zass, der diese Bälle hoch in den Strafraum Flanken sollte. Doch Hannes hatte andere Pläne! Mit seinem straken linken Fuß setzt er den Ball von der Mittelinie über den Torhüter hinweg ins lange Eck. Kritiker behaupten, dass Hannes eigentlich Flanken wollte, doch wir wissen, dass es genauso trainiert war. J

Am Ende ist es ein hart umkämpftes 3:3, trotz klaren Chancenplus für Westendorf.

 

Unsere Kampfmannschaft gegen „Angstgegner“ Angerberg

Gegen Angerberg gelang unserer Mannschaft schon seit Jahren kein Sieg mehr. Doch das sollte sich am letzten Spieltag ändern. Es musste ein Sieg her nach der letzten Niederlage gegen Brixlegg/Rattenberg und die Mannschaft tat von der ersten Minute alles dafür.

Schon in der 5. Minute das 1:0 durch unseren Kapitän Hannes Schmid. Spielbestimmend ging es weiter ehe in der 22. und 24. Minute Wolfgang Spanring die Führung weiter ausbaut. Dieser Mann ist zurzeit einfach nicht zu stoppen. Per Seitfallzieher nimmt er eine Flanke Volley aus 16 Meter und haut das Ding ins Netzt. 3:0 nach 24 Minuten kann sich sehen lassen. Doch es geht weiter! Kurz vor der Halbzeit erhöht der quirlige Maurice Taye auf 4:0.

Nach dem Wiederanpfiff kamen die Gäste aggressiver aus der Kabine und machten in der 55. Minute das 4:1. Doch alle Hoffnungen wurden nur 60 Sekunden später durch Thomas Hauser wieder zerstört. Er machte die Sache mit dem 5:1 klar.

Nach langem freut sich der SVW über 3 Punkte gegen Angerberg – der „Angerberg-Fluch“ ist gebrochen. Platz 4 derzeit für Westendorf und nur 2 Punkte vom Aufstieg entfernt.

Laurin Steixner im Interview nach Derbysieg

Ligaportal.at hat es sich nicht nehmen lassen und den Co-Trainer unserer Damenmannschaft, Laurin Steixner, zum Interview gebeten. Er schildert die Partie wieder und verrät das Erfolgsgeheimnis der Madls.

Hier geht's zum Interview:

http://www.ligaportal.at/tir/frauen/landesliga-ost/25523-westendorfs-frauen-schaffen-mit-sieg-gegen-kirchberg-anschluss-an-die-tabellenspitze#frauen

Runde 10! Auf geht’s!

Unsere U7 zu Gast in Kössen

In der Kaiserwinkl Arena in Kössen spielten unsere ganz Jungen groß auf. In fünf Spiele im Turniermodus waren schwierige Gegner auf dem Platz. Gegen Kössen, Waidring, Fieberbrunn, St. Johann und Oberndorf ging es heiß her und die Jungs und Madls konnten sogar 2 Tore erzielen. Spaß war dabei garantiert und wir freuen uns schon auf das nächste Turnier.

  

U9 unterliegt starkem Gegner aus Söll

Leider konnte man dem Gegner in diesem Match nicht viel entgegen setzten. Trotzdem ließ keiner den Kopf hängen und es wird kräftig weiter trainiert und in der Rückrunde kommt es dann zur Revanche!

Mit insgesamt 16 Kindern ist unsere U9 Kader einer der Größten - der Nachwuchs im SV Westendorf scheint gesichert.

   

Die U10 macht weiter wie bisher und gewinnt gegen Kirchberg

Aber dieses Mal war es keineswegs eine leichte Partie für unsere Jungs und Madls. Nach dem Pausenstand von 4:2 für Westendorf konnten die Nachbaren nochmals auf 5:5 ausgleichen! Doch mit viel Klasse spielte man das Match zu Ende und erzielte noch zwei Tore. Gegen dieses Team gibt es einfach keine Punkte zu holen.

   

Weiter mit der U12 gegen Kirchberg

Im Derby ging es heiß zur Sache! Die Chancen um Tore zu erzielen waren da, konnten allerdings nicht genutzt werden. Anders die Gäste aus Kirchberg. Sie nutzten ihre Chancen und am Ende war eine Niederlage für die Westendorfer zu verbuchen. Aber das Team kann man trotzdem nur loben für ein sehr unterhaltsames und spielerisch starkes Spiel – leider mit dem falschen Ergebnis.

  

Die U14 tut sich weiter schwer

In der Anfangsphase schaffte man es nicht die Führung zu erzielen und geriet dann auch noch in Rückstand. Erharter Jonas macht noch der Anschlusstreffer zum 1:2 in der 13. Minute. Doch dann gelang den Gästen aus Kufstein ein Dreierpack binnen 5 Minuten. Leider konnte man darauf nicht mehr Antworten. Auch ein zweiter Treffer von Jonas konnte keinen neuen Schwung mehr in die Mannschaft bringen.

  

Was ist denn mit unserer Damenmannschaft los??

Dritter Sieg in Folge! Wahnsinns Leistung der Frauen und man darf sich über einen vierten Platz in der Landesliga Ost freuen. Speziell freut man sich natürlich über den Sieg am Freitag im Derby gegen Kirchberg. 4:0 vor heimischer Spielkulisse – Doppelpack von Hanna, auch Marina und Desi dürfen sich für ihre Tore feiern lassen. Weiter so Madls und viel Glück in eurer nächsten Partie!

  

Söll II traf auf Westendorf II in der 2ten Klasse Ost

Die Erwartungen waren groß und auch das Team wollte unbedingt den Sieg. Doch spielerisch fand man nicht in die Partie. Abstimmungsfehler in der Defensive und ideenlos wirkte man im Spiel nach vorne. Dann in der 28. Minute auch noch der Gegentreffer! Doch vielleicht war der Gegentreffer genau das, was unsere Mannschaft brauchte um aufzuwachen. Kurz darauf wird Florian Fuchs in die Gasse geschickt und trifft zum 1:1.  So ging es auch in die Halbzeit.

Zweite Halbzeit wirkte man energischer und man wollte mehr. 55. Spielminute – langer Ball auf den Flügel zu Robert Gossner. Der bringt die Flanke auf den langen Pfosten. Gefühlt springt Matthias Wurzrainer an der 16 Meter Linie ab, segelt durch den ganzen Strafraum, und nickt das Ding zum 2:1 ein. Somit erklären wir den Antilauf von unserem Matze offiziell als beendet.

Die Freude hielt jedoch nur kurz an den nur 2 Minuten später der Ausgleich von Söll. Danach presste unsere Mannschaft auf den dritten Treffer, allerdings wurden alle Bemühungen nicht belohnt. Am Ende ein ernüchterndes 2:2 von unserer Mannschaft die nicht ihr komplettes Potenzial ausschöpfen konnte.

   

Spitzenspiel in der Gebietsliga! Westendorf versus Fritzens

Ein Sieg musste her um den Anschluss an die Spitze nicht zu verlieren. Fritzens lag mit 20 Punkten auf Platz 1 der Tabelle und Westendorf mit fünf Punkten Rückstand auf Platz 4. Das sollte sich aber am Samstagabend ändern.

Fritzens begann stark und bereitete dem SVW Schwierigkeiten in das Spiel zu kommen. 27. Minute das 0:1 für Fritzens. Kleine Fehler werden sofort bestraft wenn man gegen den Tabellenführer Antritt. Man kam immer besser in das Match und plötzlich spielte man womöglich die beste Partie der heurigen Saison. Kontrollierte Spielzüge, aggressives und bissiges Verhalten im Zweikampf und 100 %ige Konzentration  war die Devise. Mit Erfolg! Wolfgang Spannring trifft zum 1:1 und stellt die Partie quasi wieder auf 0.

Kurz vor der Pause eine wohl spielmitentscheidende Aktion. Andre Fasser vom SV Fritzens wird nach einer Tätlichkeit vom Platz gestellt. Somit Fritzens nur noch zu zehnt am Feld.

Trotz der Dominanz des SV Westendorf verteidigten die Gäste souverän und ließen wenig zu. Doch zehn Minuten vor dem Ende der Führungstreffer. Wieder durch unsere Nummer 8 – Wolfgang Spannring. Endstand: 2:1 für den SV Immoreal Westendorf!

Somit klettert der SVW auf Rang drei, Tendenz steigend! Schwoich übernimmt die Tabellenführung mit 3 Punkten Vorsprung. Liebe Schwoicher, ich würde mich dort oben besser nicht ausruhen, denn wir sind euch direkt auf den Fersen!

Rückblick Runde 8

Runde 8 - Spannende Spiele und auch tolle Ergebnisse!

 

U7 beim Turnier in der Salvenarena in Söll

7 Kinder fuhren mit Trainer Hanspeter Achrainer auf die andere Seite des Salvenbergs und sie spielten gegen Kitzbühel, Hopfgarten/Itter, Ellmau und Söll.  Mit dem sehr jungen Team, unsere jüngste Teilnehmerin mit gerade mal 4 Jahren, konnten sie leider kein Spiel für sich entscheiden. Trotzdem hatten alle großen Spaß bei dem Turnier und den SV Immoreal Westendorf freut über den fußballbegeisterten Nachwuchs.

Den nächsten Sieg feiert die U9 im Westendorfer Waldstadion

Spannung ist bei der U9 garantiert! Eltern und Fanclub bezeichnen das Spiel als „Wahnsinns Zockerei“ und „Hammer Spiel“. Kurzer Überblick: Das 1:0 durch Treichl Andreas und kurz darauf das 2:0 durch Schermer Xaver. Doch Kirchdorf kam besser ins Spiel und macht den Anschlusstreffer. Vorderwinkler Peter erhöht wieder für die Westendorfer und kurz vor der Pause das 3:2. Nach der Pause der Ausgleich 3:3, doch wieder ist es Peter der die Führung für Westendorf erzielt. Kurz vor Schluss der erneute Ausgleich, 4:4! Die Westendorfer ließen sich nicht unterkriegen und am Ende entscheidet ein Strafstoß von Xaver die Partie zu Gunsten der Westendorfer. Die Jungs und Madls bejubelten eine super Leistung – Glückwunsch auch an das Trainerteam Raul Baur und Jakob Schermer.

Unsere U10 ließ nichts anbrennen gegen die Spielgemeinschaft aus Kirchdorf/Waidring

Vorderwinkler Michael hat seine junge Mannschaft taktisch super eingestellt. Die 12 Jungs zeigten was in ihnen steckt und machten nach nur 7 Minute mal schnelle 4 Tore. Spielerisch sind die Burschen ihrem Alter scheinbar voraus und überzeugen jede Partie mit super Leistungen. Am Ende war ein 10:2 Sieg zu unterschreiben. Da kann man der Mannschaft nur gratulieren und auf weitere Erfolge und viel Spaß am Fußball hoffen.

U12 ebenfalls gegen Kirchdorf/Waidring erfolgreich

Trainer Thomas Antretter und Co-Trainer Patrick Hofer freuen sich über eine hervorragende Leistung der Mannschaft. Der 12-Mann-Kader spielte eine souveräne Partie im Waldstadion und gewinnt mit 7:0. Klasse Spielzüge zeigten unsere Youngstars auf dem Feld und vor dem Tor nutzen sie ihre Chancen. Spaß darf auch hier nicht fehlen und das war auch unschwer zu erkennen – Spaß hatten die Jungs. Glückwunsch an eine top Mannschaft zu einem top Ergebnis.

Unsere U14 unterliegt der Spielgemeinschaft Koasa

Es klappt noch nicht so ganz. Trotz super Start in die Partie und früher Führung für die Westendorfer drehte die SPG Koasa das Match. Am Ende musste man sich geschlagen geben. Trotzdem sah man auch die Qualitäten in unserer Mannschaft und die Jungs und Madls sind immer top motiviert zum Kicken. Trainer Helmut Paratscher und sein Co-Trainer Markus Zaß trainieren hart mit den Kindern und dann klappt das auch mit den drei Punkten.

Die Damen sichern sich die 3 Punkte gegen die Mannschaft aus Thaur

Wahnsinns Leistung unserer Damenmannschaft! Sie spielten groß auf und zeigten gleich in den Anfangsminute welche fußballerischen Talente in ihnen stecken. Und das wurde auch in der 7 Minute belohnt. Strobl Ronja markierte den Führungstreffer zum 1:0 für Westendorf.

Weiter ging eine schön anzuschauende Partie mit schönen Spielzügen. In der 37 Minute machen unsere Damen dann auch noch das 2:0. Dieses Mal ist es Steger Nathalie mit dem Treffer! 2:0 ist dann auch gleich der Halbzeit und Endstand in der Partie. Super Leistung der Mannschaft und wir gratulieren zu den ersten drei Punkten in der Landesliga Ost.

Die wohl verrückteste Schlussphase – Unsere zweite Kampfmannschaft

Gegen Bruckhäusl ging es heiß her! Spielerisch waren die Westendorf haushoch überlegen, Torchancen mehr als genug, doch der Ball will nicht in’s Tor. Und wie es so schön heißt: Wer die Tor nicht macht, bekommt sie. Somit traf Bruckhäusl zum 0:1. 10 Minute später dann doch der Ausgleich. Lukas Ullner mit perfektem „Solopressing“ auf den Außenverteitiger der Gäste. Er gewinnt den Zweikampf, zieht auf das Tor zu und spielt mit viel Übersicht quer auf Florian Fuchs. Flo verwandelt mit all seiner Klasse.

Danach dasselbe Bild wie zuvor: Westendorf macht das Spiel aber macht das Tor nicht. Bis zur Schlussphase – 93 Minute, Bruckhäusl kommt mit einer Flanke vor’s Tor und deren Stürmer verwandelt souverän zum vermeintlichen und unverdienten Sieg. Doch in den letzten 60 Sekunden ein hoher Ball von unseren Torhüter Maximilian Schmid überspringt die Verteidigung von Bruckhäusl. Der gegnerische Torhüter versucht außerhalb vom 16 Meterraum mit dem Kopf zu klären, trifft aber den Ball nicht richtig. Gossner ‚Igl‘ Robert bekommt den Ball vor dem leeren Tor und erzielt in der 94 Minute den Ausgleich.

2:2 am Ende – Co-Trainer Gasteiger Stefan spricht trotz des späten Ausgleichs von 2 verschenkten Punkten.

Kampfmannschaft im Derby gegen Kirchberg

Zuerst möchten wir unserem damaligen Spieler Stefan Fuchs zum Traineramt in Kirchberg gratulieren. Am 26.09 übernahm er die Kirchberger Kampfmannschaft und durfte gleich im ersten Spiel gegen seinen alten Club ran. Herzlichen Glückwunsch Steff.

Der SV Immoreal Westendorf ging voll motiviert in das Derby. Doch es klappte nicht so richtig. Spielerisch gelang unserer 11 nicht viel und somit musste man dann auch in der 22. Minute den Rückstand hinnehmen. Ein direkt verwandelter Freistoß konnte Torhüter Fritz Christian nicht entschärfen. Das war auch gleichzeitig der Pausenstand.

Keiner weiß genau was in der Kabine der Westendorfer besprochen wurde, allerdings kam eine komplett andere 11 zurück auf’s Spielfeld. Hervorragende Spielzüge und eine flotte zweite Halbzeit bietet der SVW. Und das wurde belohnt! 65 Minute der Ausgleich durch Spielertrainer Wolfgang Spanring und 10 Minuten später die Führung durch Csaba per Strafstoß und in der gleichen Minute erhöhte der eingewechselte Andreas Wetzinger auf 3:1 für Westendorf! Stadionsprecher Lukas Pöll war ganz außer sich und bejubelte die klasse Spielweise.

Schlusspunkt setzte der ebenfalls eingewechselte Thomas Hauser zum 4:1 Endstand! Die zweiten 45 Minuten entschieden die Partie zu unseren Gunsten. Herzlichen Glückwunsch an unsere Kampfmannschaft für das starke Derby.

Rückblick Runde 7

Unglaubliche Leistung unsere Mannschaften! Dieses Mal starten wir bei unseren Young Stars:

U9 Westendorf zu Gast in Oberndorf

Samstagnachmittag machten sich 14 Jungs und Madls mit Eltern auf den Weg nach Oberndorf. Voll motiviert stürzten sich die Spieler in die Partie. Mit Erfolg! In dem Match ging es heiß hin und her aber mit einem unglaublichen Fanclub gelang der später Führungstreffer zum 6:5 für Westendorf.

 

Ebenfalls siegreich war die U10 in Oberndorf

Unsere U10 lies nichts anbrennen gegen Oberndorf. Wir gratulieren der Vorderwinkler-„Elf“ zum souveränen 1:9 Sieg am Freitagabend.

 

Die U12 beweist sich im Derby gegen Brixen

En klasse Spiel unserer Jungen war in Brixen im Thale zu sehen. Im Derby drei Punkte mitzunehmen freut die Spieler immer besonders. Am Ende konnte unser Trainer Antretter Thomas einen 0:4 Sieg unterschreiben.

 

Unsere U14 unterliegt der Spielgemeinschaft aus Niederndorf/Erl

Diesesmal hat es bei der U14 leider nicht geklappt mit dem Sieg. Am Ende eine 4:0 Niederlage, trotzdem wissen die Jungs und Madls was sie können und mit Sicherheit klappt es das nächste Mal mit den ersten drei Punkten.

 

U16 – Spielgemeinschaft Brixen/Westendorf

Bei der U16 läuft es noch nicht so richtig rund. Eine knappe 2:0 Niederlage gegen Niederndorf war am Samstagmittag zu vermerken. Aber auch dieses Formtief wird wieder vorbeigehen und die Jungs werden wieder Siege nach Hause bringen.

 

Damen unterliegen zu Hause den Wildschönauerinnen

Eine Mannschaft mit vielen neuen Gesichtern. Voll motiviert trainieren und spielen die Damen und nach dem Sieg im ersten Pokalspiel mussten die Damen leider zwei Niederlagen in der Liga hinnehmen. Mannschaftliches Denken wird in diesem Team großgeschrieben und mit diesem Zusammenhalt werden in Zukunft bestimmt auch Siege folgen.

 

Westendorf II mit irrem Sieg gegen Spitzenreiter Wörgl

„Just schlägt der SV Westendorf die bisher ungeschlagenen Wörgler mit 0:3“ schrieb die TT am Montag. Riesen Freude beim ersten Saisonsieg unserer zweiten Kampfmannschaft. Wörgl war ungeschlagen und mit einem Torverhältnis nach 6 Partien von 32:1 scheinbar unbesiegbar, aber das Trainerduo Winkler Chris und Stefan Gasteiger fanden die richtigen taktischen Vorgaben. „Kompakt stehen, abwarten und um jeden Meter kämpfen und“, so vor dem Spiel der Coach, „heute muss jeder 110 % geben!“ Diese Vorgaben setzte die Mannschaft perfekt um. Nach 15 Minuten bemerkte man, dass die Wörgler keine Antwort finden gegen eng stehende Abwehrreihen und hohe Bälle wurden von der Viererkette (Laurin Steixner, Daniel Riedmann, Mathias „Stoa“ Steindl und Thomas Pöll) souverän abgefangen.

Nun wollten die Westendorfer auch zeigen was sie können und in der 34. Minute war es so weit. Ein Freistoß aus der zweiten Reihe kommt am langen Pfosten zu Lindner Stephan, der den Ball nochmal in die Mitte bringt. Jakob Schermer verlängert mit dem Kopf und Michael Ziepl nimmt den Ball volley und haut das Ding aus 16 Meter in den Winkel! 1:0 für Westendorf.

Kurz vor der Halbzeitpause: Nach einem Eckball für Wörgl haben einige den Ball schon im Netz gesehen. Aber Keeper Florian Pacher mit der Glanztat. Direkt im Gegenzug der lange Ball auf Moritz „Flaschä“ Ottenbacher, dieser zieht am Verteidiger vorbei und sucht den Doppelpass mit Florian Fuchs. Im richtigen Moment finden Flo die Lücke und schickt Moritz auf die Reise. Dieser beweist seine Klasse und tunnelt den Wörgler Torhüter. 2:0 für den eigentlichen Außenseiter!

Der Tabellenführer fand auch in der zweiten Halbzeit keine Antwort gegen das Abwehrbollwerk. Die Wörgler versuchten nochmal alles nach vorne zu werfen. Somit ergaben sich Räume in deren Abwehr und wieder ein perfekt gespielter Konter. Kapitän Thomas Aschaber sieht den alleinstehenden Fuchs Flo am rechten Flügel und spielt den perfekten Pass in den Lauf. Flo zieht nach innen und er Torhüter spekuliert auf den „Stangelpass“ auf Matthias Wurzrainer. Flo erkennt die Situation und schiebt den Ball in die kurze Ecke! Endstand: 3 zu 0 für die zweite Kampfmannschaft aus Westendorf!

Kämpferisch und taktisch überragendes Spiel der Mannschaft und am Ende der verdiente Sieg! Herzlichen Glückwunsch.

 

SV Immoreal Westendorf

Am Samstag ging es heiß her in Kramsach. Unter Abwesenheit des Kapitäns Hannes Schmid bekam dieses Mal Pöll Florian die Schleife und dirigierte das Spiel im Mittelfeld.

Zuerst die frühe Führung durch Maurice Taye. In der 9. Minute ein hoher Ball über die Abwehr und der schnelle „Momo“ schnappt sich die Kugel. Aus sehr spitzen Winkel gelingt es ihm den Ball ins lange Eck zu schießen und somit steht es 0:1 für den SV Immoreal Westendorf

Sekunden für der Halbzeit dann aber der Ausgleich der Heimmannschaft. Freistoß aus zirka zwei Meter vor der Torauslinie. Sehenswert schießt Florian Gapp den Ball über unseren Torhüter Fritz Christian hinweg in das lange Kreuzeck. Somit ging es mit einem 1:1 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit tat sich nicht viel bis zur 92. Minute. Unser Youngstar Ziepl Michael holt einen Freistoß an der 16 Meter Linie heraus. Wolfgang Spanring tritt an und haut das Ding in den Winkel der Torhüterecke! Endstand 1:2 für Westendorf.

Wieder ein Last Minute Treffer unserer Mannschaft und wieder drei Punkte! Mit 12 Punkte kommt unsere Mannschaft auf Platz 4 mit nur 2 Punkten Rückstand auf die Aufstiegsplätze.

Rückblick Runde 6

Friday-Night-Clash gegen Zillertaler!

Das Freitagabend Spiel hatte den Zusehern so einiges zu bieten. In der 14. Minute gehen unsere Gegner durch eine direkt verwandelte Ecke mit 0:1 in Führung, jedoch ließ die Antwort des SV Westendorfs nicht lange auf sich warten! 6 Minute später kam auch schon der Ausgleich durch Spielertrainer Wolfgang Spanring. Danach bis zur Halbzeit eine sehr hart umkämpfte Partie. „Es muss wieder ein Sieg her, auch wenn wir Ihn erzwingen müssen!“, meldete sich Kapitän Hannes Schmid zu Wort kurz bevor es zur Halbzeitpause in die Kabine ging. Kurz nach Wiederanpfiff belohnte sich der höchst motivierte SVW. Wieder ist es Spanring mit dem 2:1, dieses Mal mit dem Kopf. Die Freude über die Führung war aber nur von kurzer Dauer, 120 Sekunden später der Ausgleich der Zillertaler. Man spürte, dass der SV Westendorf mit dem einem Punkt nicht zufrieden war. Maurice Taye in der 73. Minute mit einem wunderbaren Freistoß aus über 30 Metern, jedoch konnte der gegnerische Torhüter den Ball noch über die Latte lenken. Bis zur 88. Minute mussten wir abwarten: Die Zillertaler klären den Ball aus dem eigenen Strafraum direkt unserem Außenverteidiger Martin Nagele vor die Füße. Der bringt den Ball butterweich über die Abwehr auf die Brust von unserem Kapitän. Hannes hat das Auge für den in der Mitte freistehenden Spanring und der macht seinen Dreierpack komplett. Was für eine Wahnsinns-Schlussphase?!

 

Oberndorf zu Gast bei der KM2

Unsere zweite Kampfmannschaft wartet immer noch auf ihren ersten Sieg. Nach der Niederlage im Derby gegen Brixen wollten die Jungs den Sieg gegen Oberndorf umso mehr. Leider konnte unsere Mannschaft diesem Spiel nicht ihren Stempel aufdrücken. Am Ende eine 0:2 Niederlage. „Spielerisch war das eine unserer schwächsten Partien. Einfache Fehler welche uns sonst nicht passieren, in der Defensive zu passiv und im Angriff wirkten wir ideenlos. Jetzt müssen wir alles geben und die Köpfe oben halten!“, so Trainer Winkler Chris nach dem Match.

 

Heimsieg!!

Es geht ja doch. Unserer Kampfmannschaft findet zu Hause gegen Rinn/Tulfes in die Erfolgsspur zurück. Nach zwei Remis und einer Niederlage gelingt der Befreiungsschlag und gewinnt gegen die SPG Rinn/Tulfes verdient mit 4 zu1.

Die Mannschaft beginnt druckvoll und wird nach 6 Minuten belohnt. Momo schießt zum viel umjubelnden Führungstreffer ein. Ein Auftakt nach Maß, doch im Gegenzug gelingt den Rinnern sofort der Ausgleichstreffer. Eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft wird sofort bestraft. Der Gegner aus Rinn agiert in Folge mit hohen Bällen nach vorne ohne wirklich gefährlich zu sein. Nach einigen Minuten findet unser Team wieder ins Spiel und ist nun die klar bessere Elf. Durch ein  schönes Freistoßtor durch Xabo geht unsere Mannschaft  mit einer 2 zu 1 Führung in die Pause.

Nach Wiederanpfiff kommt Rinn etwas besser ins Spiel ohne wirklich gefährlich zu werden. Ab der 55 Minute ist dann unsere Kampfmannschaft der "Chef" am Platz. Es werden in Folge einige hochkarätige Chancen herausgespielt, doch leider wird der Sack noch nicht zugemacht.

Doch der eingewechselte Ziepl Michael erlöst unsere Mannschaft und trägt sich noch zweimal in die Torliste ein. Zwei schön herausgespielte Tore fixieren den hochverdienten 4 zu 1 Sieg Gegen die SPG Rinn/Tulfes. Ein enorm wichtiger Sieg der uns jetzt für das nächste Spiel in Kirchdorf viel Selbstvertrauen geben sollte.

 

Unser Kampfmannschaft ll war schon am Freitag gegen Bad Häring im Einsatz. Die Mannen von Winkler Chris beginnen gut, jedoch hat Häring etwas mehr vom Spiel. Aber es dauert nicht lange und unsere Youngsters übernehmen zusehend das Kommando und gehen durch ein wunderschön herausgespieltes Tor durch Gossner Robert "IGL" der den Ball per direktabnahme ins Kreuzeck einschießt in Führung. Eine sehr gute Leistung wird leider durch einen Fehler beim herausspielen von Bad Häring bestraft und gleicht zum 1 zu 1 Pausenstand aus.

 Nach dem Seitenwechsel ist Westendorf die besssere Mannschaft und erspielt sich einige gute Torchancen die vom sehr guten Tormann der Gäste zunichte gemacht werden. Durch die harte Spielart der Gäste wird ein Spieler des Feldes verwiesen. Mit einem Mann mehr versucht nun die Mannschaft die Entscheidung herbeizuführen.

Doch es kommt alles anders! Unser Führungstreffer wird wegen Foulspiels nicht gegeben. Eine Entscheidung die sehr zweifelhaft war. Und es kommt noch dicker! Eine ähnlich Situation wie bei unseren nicht gegebenen Tor, sah der Schiedsrichter anders und gab zur Verwunderung aller Beteiligten den Treffer zum 1 zu 2 Endstand nach 90 min.

Fazit. Eine tollaufspielende Mannschaft verliert unglücklich gegen sehr hart spielende Häringer und einen sehr unglücklich agierenden Spielleiter. Trotzdem kann die Mannschaft auf diese Leistung stolz sein.

Rückblick Runde 3

Was war los gegen Langkampfen?

Unsere erste Kampfmannschaft gastierte in der 3. Runde beim SV Langkampfen. Die zahlreich mitgereisten Fans unterstützten unsere Mannschaft, allerdings konnte der SV Westendorf sein Potenzial nicht zeigen. „Ein aus Fehlern geprägtes Spiel! Wir müssen aufwachen und wieder zur alten Form finden!“, so Spielertrainer Wolfgang Spannring. Am Ende konnte die 2:0 Niederlage nicht abgewendet werden, aber „intensiveres Training“ sollte die Mannschaft für den kommenden Gegner Rinn/Tulfes wieder auf die Siegesstraße führen.

Besonderes Dankeschön an unseren reaktivierten Torwart Lindner Patrick der seine alte Mannschaft immer wieder Unterstützt und bei Personalproblemen auch unser Tor hütet.

 

Starkes auftreten gegen Waidring wird nicht belohnt!

Die zweite Kampfmannschaft spielte in Waidring und die Motivation war 90 Minuten lang zu spüren. Gossner Robert scheiterte in der Anfangsphase zweimal am gegnerischen Torhüter. Per Freistoß gelang es Waidring das 1:0 zu erzielen, aber Lukas Ullner gleicht prompt aus und das Spiel war wieder offen. Stürmer Matthias Wurzrainer und Gossner Robert hatten Beide noch die Chance auf den Führungstreffer – leider fehlte ein wenig das Glück. Auch in der zweiten Hälfte dominierte der SV Westendorf, umso tragischer das Ende. In der 73. Minute Elfmeter für Waidring und der 2:1 Endstand. Trotzdem eine starke Partie gegen einen starken Gegner und wir freuen uns schon auf die nächste Partie der zweiten Kampfmannschaft.

Heimspiel! Auf geht's!

Rocken wir das Waldstadion! Heute geht es los mit den ersten Heimspielen der Saison. Unsere zweite Kampfmannschaft spielt um 18:00 und unsere erste Kampfmannschaft um 20:15 jeweils gegen die beiden Mannschaften aus Schwoich. Die letzten Partien gegen Schwoich konnten wir für uns entscheiden und auch dieses Jahr kämpfen wir wieder um unsere 3 Punkte.

Besonderer Dank geht an unseren heutigen Matchballsponsor: "Aschberg Sepp" von der Käsealm Straubing in Westendorf!

Auf euer kommen freut sich der SV Immoreal Westendorf!