Your browser does not support JavaScript!

Startseite

Willkommen beim SV Immoreal Westendorf

Das ist die offizielle Website des SVWs.

Der SV Westendorf wurde 1969 gegründet und wächst seither ständig. Mittlerweile umfasst unser Verein circa 120 Spieler und zahlreiche Funktionäre beteiligen sich um diesen Verein wachsen zu sehen. Ein großes Dankeschön an alle Betreuer, Helfer und Fans!

Ein großes Dankeschön möchten wir auch an unsere Sponsoren aussprechen, welche uns schon seit Jahren unterstützen und einen großen Anteil an dem Erfolg unseres Vereins haben.

Saison 2016/2017


Kampfmannschaft I
Letztes Spiel 25.05.2017 - 02:00
SV Fritzens 3:2 SV Westendorf
 
Kampfmannschaft II
Letztes Spiel 25.05.2017 - 15:00
FC Söll 1b 2:3 SV Westendorf II
Alle Spiele & Ergebnisse

Kampfmannschaft dominiert und verliert – KM2 feiert Christal!

U14 gibt den Sieg aus der Hand

Paratscher Matthias eröffnete das Geschehen in der 36. Minute und stellt auf 0:1 für Westendorf. Clemens Rattin konnte in der zweiten Halbzeit erhöhen und Matteo Schoner macht mit dem 0:3 eigentlich alles klar. Doch dann kam Radfeld und sie treffen in der 58. zum 1:3. Innerhalb von 10 Minuten drehte Radfeld die Partie und geht in der letzten Minute sogar in Führung. Doch das Match war noch nicht zu Ende und wieder ist es Clemens Rattin und er gleicht in letzter Sekunde noch aus zum 4:4. Ob man das Spiel als „2 verlorene Punkte“ oder doch als „1 gewonnener Punkt“ betrachtet, darf jeder für sich entscheiden.

 

U16 tut sich gegen Wörgl schwer

In der ersten Halbzeit war die Partie sehr ausgeglichen und es gab Chancen auf beiden Seiten. Wörgl nutzte in der 29. Minute eine davon und ging mit 0:1 in Führung. Zweite Halbzeit startete etwas turbulenter. Zuerst glich Brixen/Westendorf aus, doch kurz darauf die erneute Führung von Wörgl. In der 66. Minute kommen es noch schlimmer und Huw Nightingale wir vom Schiedsrichter vom Platz gestellt. In der 70. taucht aber plötzlich Lorenz Haselsberger vor dem Tor auf und es steht wieder unentschieden!

Wörgl hatte am Enden noch etwas mehr Power und trifft in der Schlussphase leider zum 2:3 und zum 2:4 Endestand.

 

Damen gehen 2 Mal in Führung

Mit viel Euphorie und Motivation startete man in das letzte Heimspiel der Saison. Es lief alles nach Plan: 11. Minute und Misslinger Katharina stellte die Weichen auf Sieg! Doch Oberlangkampfen ließ nicht locker und glich aus. Widmann Marina bleibt bei einem Strafstoß in der 37. eiskalt und man war wieder in Führung. Allerdings noch vor der Halbzeit der erneute Ausgleich.

Zweite Halbzeit konnten unsere Damen nicht mehr richtig dagegen halten und verloren am Ende 2:4. Schade, dass man nach zweifacher Führung die Partie doch noch aus der Hand geben musste.

  

KM2 weiterhin siegreich

Gegen Söll wollte man sich nach dem 2:2 in Hinspiel beweisen und das gelingt unserer zweiten Kampfmannschaft eindrucksvoll! Keine 10 Minute gespielt und Josef Hölzl weckt die Söller Abwehr auf und markiert das 0:1 für Westendorf. Ganz souverän spielte der SVW im Stadion des Gegners und Roland Steindl erzielt in der 32. Minute das 0:2. Dieser Mann hatte eigentlich seine Fußballschuhe schon an den Nagel gehängt und dann kommt er in dieser Saison zurück und verzaubert die 2. Klasse Ost!

Doch nur kurz darauf erzielt Söll den Anschlusstreffer und ist wieder voll in der Partie. Dann eine Szene wie aus dem Bilderbuch: Coach Gegä schenkt dem jungen Christal das Vertrauen und schickt ihn in der 71. Minute auf das Feld. Keine 90 Sekunden später stellt er seine Klasse unter Beweis und erhöht mit seinem ersten Kampfmannschaftstor auf 1:3 für Westendorf!

Söll übt sich noch ein wenig in der Ergebniskosmetik und verringert zum 2: 3 Endstand.

  

KM1 macht gute Partie – trotzdem reicht es nicht!

Beim Tabellenführer Fritzens stand uns eine schwierige Partie bevor. Doch man musste alles geben um die Chance für den Aufstieg am Leben zu erhalten. Doch das Match startete denkbar schlecht! 12 Minute in Fritzens uns man liegt 2:0 zurück! Der SVW kommt nochmal zurück und durch ein Eigentor und einen Strafstoß durch Csaba glichen wir nochmal aus.

Westendorf hatte die Partie im Griff und spielte hervorragenden Fußball. Doch es sollte nicht klappen und man verliert am Ende mit 3:2.

Die Situation ist jetzt ganz einfach zu beschreiben. Es sind noch 3 Spiele und Schwoich dürfte keines davon gewinnen. Äußerst unwahrscheinlich, aber im Fußball haben wir schon andere „Wunder“ erlebt.

Das Stadion kochte! Last-Minute Sieg für KM2

U7 spielte in Hopfgarten

Samstagvormittag spielte die U7 gegen 3 Teams aus Kirchberg, Kitzbühel, und Hopfgarten. Nach super Start gegen Kirchberg musste man sich leider gegen die anderen Teams geschlagen geben. Nichtsdestotrotz ein tolles Turnier von unserer U7.

 

Super Anfangsphase der U9

Nach dem Ausgleich in der 3. Minute durch Xaver konnte Peter sogar im eigenen Stadion auf 2:1 erhöhen. Doch die Gäste aus St. Johann wurden stärker und schießen nur wenigen Minuten später den Ausgleich. Leider konnte man in der 2. Halbzeit nicht mehr dagegen halten und verliert die Partie am Ende gegen starke Gäste aus St. Johann.

  

U10 setzt die Siegesserie fort!

Wie ein klarer Sieg von den Jungs von Trainer Mich. Sein Sohn Jakob steuert zum 9:3 Sieg ganze 4 Tore bei, ebenso jubelten Matteo und Samuel jeweils 2-mal und Lorenz setzt ebenfalls noch einen drauf! Klasse Partie von einem unglaublich starken und konstanten Team.

   

U12 mit 15 Punkten in fünf Partien!

Fünfter Sieg in Folge unserer Jungs gegen Fieberbrunn. Nach Treffern von Jakob Antretter ( 4 ⚽ ) und einem Doppelpack von David Grote gewannen wir völlig verdient mit 6:0

 

U14 revanchiert sich bei Alpach

Nach der Niederlage letzte Woche darf die U14 nochmals gegen Alpach spielen, aber dieses Mal vor heimischem Publikum! Matthias Paratscher eröffnet in der 2. Minute das Spektakel mit dem 1:0 für Westendorf. In der 24. Minute kann Jonas Erharter sogar auf 2:0 erhöhen. Mit einem Doppelpack macht Clemens Rattin dann noch alles klar und der SVW gewinnt mit 4:2!

  

U16 unterliegt in Langkampfen klar

So ehrlich muss man sein: gegen die Spielgemeinschaft Kirchbichel/Langkampfen hatten wir keine Chance. Wir gratulieren unserem Gegner für ein richtig starkes Spiel und konzentrieren uns auf Wörgl am kommenden Donnerstag.

 

Damen werden für kleine Fehler bestraft

Eigentlich ein gutes Spiel unserer Damen-Mannschaft doch Ergebnis spiegelt leider nicht die Leistung wieder. 0:5 verlieren Damen gegen Stans im eigenen Stadion. Trotz guter Chancen gelingt es uns nicht ein Tor zu erzielen und im Defensiv verhalten schlichen sich ein paar Fehler ein. Am Mittwochabend geht es schon wieder weiter gegen Oberlangkampfen.

  

KM2: Wahnsinns Szene in den letzten Sekunden

Vielleicht eine der besten Partien der Saison? Der Gegner heißt Fieberbrunn und ist derzeit 3. in der Tabelle. Man musste und wollte alles geben um zu beweisen was dieser Kader alles kann! Doch es startete nicht wie erhofft und in der 21. Minute netzt der Fieberbrunner Markus Trixl, bereits zum 14. Mal in dieser Saison, zum 0:1.

Spielerisch trat unsere KM2 unglaublich stark auf und man suchte immer wieder den spielstarken Loop’O in der offensive und in der 34. Minute findet man ihn - 1:1 und jetzt wollte man mehr! Unsere Defensive stand bombenfest, Haselsberger Lukas sorge für Ruhe im Mittelfeld und Florian Fuchs wird völlig zurecht seither nur noch „Mr. Interception“ genannt.

Die zweite Halbzeit bietet ein sehr emotionales und spannendes Spiel und der SVW behält die Oberhand. Doch das Tor sollte nicht fallen. Dann die 92. Minute: Freistoß an der Mittellinie und Lukas Pöll schnappt sich die Kugel und schlenzt sie über die Abwehr hinweg. Moritz Ottenbacher, auch bekannt als „Flaschä“, schleicht sich in den 16er der Gäste, springt höher als alle anderen, stoppt den Ball mit der Brust und haut den Ball (ACHTUNG leichte Übertreibung) volley in den Winkel! WAS FÜR EIN FINISH!

Im WhatsApp Interview reagierte Moritz mit einem gelassenen: „I bi soo geil“ auf seinen Treffer, worauf Trainer Gegä bestätigend „Und wie geil du bist“ antwortet.

  

KM1 verliert ein wenig den Anschluss!

Weniger erfreulich war die Partie von unserer KM1. Gegen den direkten Verfolger Fieberbrunn musste man gewinnen um den Anschluss an Schwoich nicht zu verlieren. Das Spiel war flott und man versuchte nach vorne zu kommen. Doch die Abwehr von Fieberbrunn war bombensicher.

Dann kam es in der 62. Minute wie es kommen musste. Fieberbrunn geht mit 0:1 in Führung und Westendorf lief hinterher. Man versuchte noch viel aber es sollte nicht gelingen.

5 Punkte fehlen auf Schwoich und es sind nur noch 4 Spiele zu spielen. Das Restprogramm hat es auf beiden Seiten noch in sich. Tabellenführer Fritzens wartet noch auf beide Verfolger und Schwoich gastiert am letzten Spieltag auch nochmal in Fieberbrunn. Noch sind wir nicht aus dem Rennen!