Your browser does not support JavaScript!

Startseite

Willkommen beim SV Immoreal Westendorf

Das ist die offizielle Website des SVWs.

Der SV Westendorf wurde 1969 gegründet und wächst seither ständig. Mittlerweile umfasst unser Verein circa 120 Spieler und zahlreiche Funktionäre beteiligen sich um diesen Verein wachsen zu sehen. Ein großes Dankeschön an alle Betreuer, Helfer und Fans!

Ein großes Dankeschön möchten wir auch an unsere Sponsoren aussprechen, welche uns schon seit Jahren unterstützen und einen großen Anteil an dem Erfolg unseres Vereins haben.

Saison 2016/2017


Kampfmannschaft I
Letztes Spiel 29.10.2016 - 16:00
SV Westendorf 5:1 SV Angerberg
 
Kampfmannschaft II
Letztes Spiel 29.10.2016 - 13:45
SV Westendorf II 3:3 SK St. Johann 1b
Alle Spiele & Ergebnisse

Jahreshauptversammlung

Wie jedes Jahr treffen sich die Mitglieder des SV Immoreal Westendorf um sich die Erfolge und Verbesserungsmöglichkeiten genauer anzuschauen.

Dieses Jahr trifft sich der Verein am Freitag, den 11. November 2016, um 19:30 Uhr im Restaurant FeinSinn. Auf der Tagesordnung stehen neben den klassischen Punkten auch die Neuwahlen des Vorstandes. Wir freuen uns, dass sich junge und motivierte Mitglieder in den Vorstand des SVWs einbinden möchten.

Weitere und genauere Infos folgen nächste Woche.

 

Highlight im Waldstadion – unsere U4 spielt ihr erstes Spiel

 

U4 – das erste Fußballspiel!

Noch nie gab es so etwas im Waldstadion zu sehen. Drei und vier jährige Youngstars kickten im Derby gegen die U4 aus Hopfgarten. Was für ein Showdown! Kritiker behaupten, dass die Trikots zu groß waren - dem kann der SVW nur zustimmen. Nichts desto trotz gaben die Jungs und Madls alles und waren mit unglaublich viel Freude bei der Sache. Trainer der Talente ist kein geringerer als unser sportlicher Leiter Matthäus Pöll: „Ich war schon bei unserem ersten Training überrascht wie groß der Andrang war und mit welcher Freude die Kinder dabei sind. Es bereitet mir riesen Freude mit unseren nächsten Stars zu trainieren und den Kindern anscheinend auch.“

Nach dem Spiel hatten die Kinder noch die Ehre mit unserer Kampfmannschaft auf das Spielfeld einzulaufen. Die U4 Mannschaft ist im August ins Leben gerufen worden und heute kann man sagen es war ein voller Erfolg!

 

Nach dem 5:1 Sieg muss die U9 eine Niederlage hinnehmen

Es hat nicht geklappt gegen Hochfilzen. Die Jungs und Madls spielten einen klasse Fußball und gehen auch in der 7. Minute durch Vorderwinkler Peter in Führung. Doch der Gegner konnte die Partie kurz darauf drehen und gewinnt am Ende das Match. Trotzdem war es eine klasse Leistung unserer U9 und am Wochenende geht es nochmal gegen Kitzbühel heiß zur Sache. Auf geht’s und hoffentlich mit einem Sieg verabschiedet sich die Mannschaft in die Winterpause.

 

U10 ließ nichts anbrennen

 Doppelpack von Fuchs Matthias, Doppelpack von Wurnitsch Samuel und Hattrick von Dickson-Turner Lorenz. Vielmehr muss man hier nicht erwähnen. Eine Teamleistung die man in dieser Altersstufe selten zu Gesicht bekommt. Am Ende gewinnt unsere U10 gegen Hochfilzen klar mit 1:8 und wir wünschen den Jungs und Madls viel Glück im letzten Spiel der Saison gegen Kitzbühel am kommenden Samstag.

 

Auch die U12 nimmt 3 Punkte aus Hochfilzen mit

Spannung war garantiert in einer heißen Partie zwischen der SPG St. Ulrich/Hochfilzen und Westendorf. Am Ende entscheidet ein Treffer von Reich Julian in der 25. Minute das Match. Die  solide Abwehr der Westendorfer war hier der Matchwinner. An dieser Stelle verabschiedet sich die U12 in die verdiente Winterpause und greifen im Frühjahr wieder an.

 

U14 unterliegt knapp im Waldstadion

Trotz hervorragender Partie unterliegt unsere U14 der Spielgemeinschaft Unterland. Antretter Jakob bringt in der 26. Spielminute die Hausherren in Führung, doch nach der Pause gelang es dem Gegner 3 Tore in kurzer Zeit zu erzielen. Schermer Paul gelingt noch der Anschlusstreffer, jedoch reicht am Ende die Zeit nicht für den Ausgleich. Auch der U14 wünschen wir eine schöne Winterpause.

 

Zweite Kampfmannschaft mit einem sehr unterhaltsamen 3:3

Deutlich offensiver ging unsere Mannschaft an die Partie heran als in den vorherigen Spielen. Die Umstellung auf die 3er-Kette sollte ein Überzahlspiel im Mittelfeld zur Folge haben. Es wurde auch das Pressing höher angesetzt.

Diese Umstellung scheint Anfangs super zu Funktionieren. In der 12. Minute bejubelte Antretter Florian sein erstes Tor für die zweite Kampfmannschaft und das macht er Weltklasse. Gekonnt überlupft er den Torhüter der Gäste, als hätte er sein ganzes Leben nichts anderes gemacht. Danach bestimmte weiterhin unser Team das geschehen. Jedoch kleine Unaufmerksamkeiten in der Defensive werden bestraft und somit geht es mit 1:1 in die Pause.

Kurz nach Wiederanpfiff der Schock für die Westendorfer. In der 48. Minute steht es auf einmal 1:2 und es sollte noch schlimmer kommen. In der 60. Spielminute sogar das 1:3. Die Westendorfer zeigten Moral und konnten zurück schlagen! Patrick Hirschbichler, a.k.a. Homasta, ist eiskalt vor dem Tor und beweist nach einem Fehler in der St. Johanner Abwehr wieder einmal seine Klasse. Anschlusstreffer für Westendorf!

80. Minute, Freistoß für Westendorf an der Mittelinie. Ein Fall für Hannes Zass, der diese Bälle hoch in den Strafraum Flanken sollte. Doch Hannes hatte andere Pläne! Mit seinem straken linken Fuß setzt er den Ball von der Mittelinie über den Torhüter hinweg ins lange Eck. Kritiker behaupten, dass Hannes eigentlich Flanken wollte, doch wir wissen, dass es genauso trainiert war. J

Am Ende ist es ein hart umkämpftes 3:3, trotz klaren Chancenplus für Westendorf.

 

Unsere Kampfmannschaft gegen „Angstgegner“ Angerberg

Gegen Angerberg gelang unserer Mannschaft schon seit Jahren kein Sieg mehr. Doch das sollte sich am letzten Spieltag ändern. Es musste ein Sieg her nach der letzten Niederlage gegen Brixlegg/Rattenberg und die Mannschaft tat von der ersten Minute alles dafür.

Schon in der 5. Minute das 1:0 durch unseren Kapitän Hannes Schmid. Spielbestimmend ging es weiter ehe in der 22. und 24. Minute Wolfgang Spanring die Führung weiter ausbaut. Dieser Mann ist zurzeit einfach nicht zu stoppen. Per Seitfallzieher nimmt er eine Flanke Volley aus 16 Meter und haut das Ding ins Netzt. 3:0 nach 24 Minuten kann sich sehen lassen. Doch es geht weiter! Kurz vor der Halbzeit erhöht der quirlige Maurice Taye auf 4:0.

Nach dem Wiederanpfiff kamen die Gäste aggressiver aus der Kabine und machten in der 55. Minute das 4:1. Doch alle Hoffnungen wurden nur 60 Sekunden später durch Thomas Hauser wieder zerstört. Er machte die Sache mit dem 5:1 klar.

Nach langem freut sich der SVW über 3 Punkte gegen Angerberg – der „Angerberg-Fluch“ ist gebrochen. Platz 4 derzeit für Westendorf und nur 2 Punkte vom Aufstieg entfernt.